Vor vielen Monaten, als ich Marine war, haben wir den Begriff "SASS" als Abkürzung für Special Munition Storage Space verwendet. Für das heutige Militär hat SASS eine neue Bedeutung - "halbautomatisches Scharfschützen-System". Als das US-Militär ankündigte, dass es aktiv nach einem halbautomatischen Scharfschützengewehr mit Standardausgabe suchte, kamen fast alle Hersteller von selbstladenden .308ern Board und begann ihre Prototypen zu bauen. Als Student der Militär- und Schusswaffengeschichte fand ich das etwas amüsant, wenn nicht ironisch.

Seit dem Ende des Vietnam-Konflikts durch den ersten Golfkrieg wurde die 7, 62 x 51-mm-NATO-Patrone von ihrem primären Kampfgewehrstatus zu Spezialzwecken verbannt. Der Schwerpunkt der Ausrüstung des US-Militärs lag auf High-Tech-Waffen wie Tomahawk-Raketen und intelligenten Bomben, nicht auf dem individuellen Warfighter.