"In den Klauen des Todes - US-Truppen, die durch Wasser und Nazi-Gewehrfeuer wateten", ca. 06.06.1944. Am Morgen des 6. Juni 1944 wateten US-Armee-Truppen am Omaha Beach an Land, obwohl sie für den Morgen des 5. Juni geplant waren, sich aber aufgrund des Wetters in Frankreich um einen Tag verzögerten. Bild: Chief Photographer's Mate (CPHoM) Robert F. Sargent.

Die Landungen in der Normandie, mit dem Codenamen Operation Neptune, waren die Landungsoperationen der alliierten Invasion der Normandie in der Operation Overlord während des Zweiten Weltkriegs. Die Landungen begannen am Dienstag, 6. Juni 1944 (D-Day), um 6:30 Uhr britischer Doppel-Sommerzeit (GMT + 2). In der Planung war D-Day die Bezeichnung für den Tag der tatsächlichen Landung, der von der endgültigen Genehmigung abhängig war. Lesen Sie nach .


Fallschirmjäger am 6. Juni 1944 kurz davor, in den Kampf zu ziehen - die Invasion der Normandie. Wikipedia


Invasion der Normandie, Juni 1944 Ein Konvoi der Landungsboot-Infanterie (groß) segelt am 6. Juni 1944 am D-Day über den Ärmelkanal in Richtung der Strände der Invasion der Normandie. Jedes dieser Landungsboote schleppt einen Sperrballon zum Schutz vor deutsche Flugzeuge fliegen. Unter den anwesenden LCI (L) sind: LCI (L) -56, ganz links; LCI (L) -325; und LCI (L) -4.


Personal des Royal Canadian Navy Beach Commando “W” Landung auf Mike Beach, Juno-Sektor des Brückenkopfs der Normandie. 6. Juni 1944. Die meisten tragen Mk III-Helme. Aus dem Nationalarchiv von Kanada.


Französische Veteranen halten Flaggen während einer Gedenkzeremonie am Utah Beach in der Normandie, Frankreich, am 6. Juni 2011. Veteranen des Zweiten Weltkrieges und Gebietskinder schlossen sich Fallschirmjägern des US Army Civil Affairs (USCAPOC-A) an Großbritannien, Deutschland und Frankreich zu Ehren derer, die während der D-Day-Landungen gekämpft haben und gestorben sind (Operation Overlord). Die Task Force Normandy, angeführt von USACAPOC-A, war ein gemeinsames Bestreben, sich an den 67. Geburtstag des D-Day zu erinnern und ihn zu feiern. An der Veranstaltung waren auch US-Senator John Kerry sowie einige US-amerikanische und ausländische Botschafter und Beamte beteiligt. (Foto der US-Armee von Staff Sgt. Felix R. Fimbres / veröffentlicht)


US Army Sgt. 1. Klasse Roldolfo Arredondo geht am Utah Beach entlang und nimmt an Aktivitäten teil, die an den 67. Jahrestag der Landung des D-Day in der Normandie (2. Juni 2011) erinnern. Rodriguez ist mit der 7. Psychological Operations Group. (Foto der US-Armee von Staff Sgt. Felix Fimbres / veröffentlicht)


14 ″ / 45 Kanonen der USS Nevada (BB-36) feuern während der Landungen am „Utah“ Beach am 6. Juni 1944 auf Stellungen an Land. Offizielle US-Marine-Fotografie, jetzt in den Sammlungen der National Archives.


ABTEILUNG DER MARINE