Eine der vielen Sachen, die ich an der Lone Wolf Automatik-Messerserie mag, ist, dass jedes ihrer Autos doppelwirkend ist, was bedeutet, dass es entweder manuell oder automatisch ge√∂ffnet werden kann. So k√∂nnen Sie sie manuell √∂ffnen, wenn Sie sich in einer ‚Äězivilisierten‚Äú Firma befinden, und deren automatische Funktion f√ľr ernsthafte Gesch√§fte speichern oder wenn eine √úberraschung von Vorteil ist. Das Messer kann auch schnell ge√∂ffnet werden und funktioniert auch dann gut, wenn der Automatikmechanismus aufgrund von Schmutzinfiltration oder gebrochenem Teil nicht ordnungsgem√§√ü funktioniert. Noch besser ist die Tatsache, dass jedes der Lone Wolf-Autos √ľber ein verdecktes √Ėffnungssystem verf√ľgt. Damit meine ich, dass es keine offensichtlichen Kn√∂pfe oder Hebel gibt, die zum automatischen √Ėffnen gedr√ľckt werden m√ľssen. Somit werden diese Messer auch bei n√§herer Betrachtung f√ľr herk√∂mmliche Hand√∂ffner geeignet. F√ľr diejenigen von Ihnen, die nicht in automatischen Messerzust√§nden leben, au√üer ihren Harsey T-2 und D-2, ist leider kein Automatik-Modell in einer manuellen Version verf√ľgbar, obwohl dies der Fall w√§re dandy manuell zu √∂ffnende nicht automatische messer zum haben und verwenden.

Mit ein wenig N√∂rgeln von Ihnen und anderen Lone Wolf-Kunden hat sich dies ge√§ndert. Der letzte Ordner von Lone Wolf, der Diablo (Spanisch f√ľr Teufel), ist in beiden Richtungen erh√§ltlich, entweder als Ordner zum manuellen √Ėffnen oder als doppeltwirkende Automatik. Nebeneinander sind sie genau das gleiche Messer, abgesehen davon, dass die Klinge der automatischen Version die Diablo-Markierung auf der Klinge hat, gefolgt von einem kleinen "-DA".