WASHINGTON, 27. März 2009 - Mehr als 80 Prozent der Einnahmen des Irak stammen aus dem Verkauf von Öl, das über zwei Plattformen im Persischen Golf geleitet wird. Die Verteidigung dieser Ressourcen ist für die nationale Sicherheit des Irak von entscheidender Bedeutung, sagte ein Berater der Koalition. Die Entwicklung einer professionellen Marine, die für verschiedene maritime Aufgaben in der Lage ist, ist für die Sicherstellung des Ölflusses aus dem Irak von entscheidender Bedeutung, erklärte der britische Royal Navy-Kapitän Nick Hine gegenüber Bloggern und Online-Journalisten während eines "DoDLive" -Bloggers-Roundtable am 25. März.

Hine leitet das Koalitionsberater- und Trainingsteam der Koalition, Teil des multinationalen SicherheitsĂĽbergangskommandos Irak.

Bei ihrer Mission, die irakische Marine aufzubauen und auszubilden, um die Territorialgewässer des Irak, wichtige Infrastrukturen und Schifffahrtswege zu schützen, spaltet die Koalition ihre Operationen zwischen Bagdad und dem Südirak auf. Strategische Pläne und Entscheidungen werden von der Hauptstadt aus gehandhabt. Das Training auf operativer und taktischer Ebene findet am einzigen Stützpunkt des Irak im Hafen von Umm Qasr in der Provinz Basra statt.

„MNSTC-I arbeitet als Berater des irakischen Verteidigungsministeriums und des Innenministeriums zusammen, um die irakische Sicherheitskräfte zu einer gut ausgebildeten und professionellen Truppe zu entwickeln, die die Bürger des Irak und seine lebenswichtigen Infrastrukturkomponenten schützen kann. ”Erklärte Hine.

In den Territorialgewässern des Irak gibt es derzeit zwei Ölplattformen, die beide relativ nahe an der irakischen Küste liegen, sagte Hine.

„Sie bieten derzeit, je nachdem mit wem Sie sprechen, zwischen 80 und 90 Prozent der Einnahmen des Irak. Wie Sie wissen, basiert die irakische Wirtschaft weitgehend auf Öl “, sagte Hine. Eine dritte Offshore-Plattform soll 2010 fertiggestellt werden.

"Ich gehe davon aus, dass im Laufe der Zeit die Mehrheit des irakischen Ă–ls weiterhin auf maritimem Wege bereitgestellt wird", sagte Hine.

Zusätzlich zu Hines Team koordiniert die irakische Marine das US-Kommando der US Naval Forces, um Operationen im Persischen Golf zu erleichtern. Obwohl die Iraker für ihre eigene operative Planung verantwortlich sind, stellt die Verbindung zur US-Marine sicher, dass "alles nahtlos zusammenpasst", sagte Hine.

„Man kann sich vorstellen, dass die [territorialen] Gewässer des Irak ein relativ geschäftiger Ort sind. Es gibt viele Schiffe, die versuchen, zu den Ölplattformen zu gelangen, um Öl einzuschiffen. Es gibt viele Fischereifahrzeuge. Es gibt viel Handelsschiffverkehr. Und natürlich gibt es immer die Nähe zu anderen Ländern: Kuwait und Iran “, sagte Hine. "Dies muss alles in Bezug auf ein breiteres Bild passen."

Die irakische Marine muss weiter wachsen, um ihre Mission unabhängig zu erfüllen, sagte Hine. Mit derzeit 1.974 Einwohnern ist seine Größe der irakischen Luftwaffe gleichgestellt.

Fähigkeiten in Bereichen wie Intelligenz, Ingenieurwesen und Konstruktionsunterstützung sind für eine vollständige, unabhängige betriebliche Nachhaltigkeit erforderlich und werden mit Unterstützung der Koalition entwickelt. Derzeit befinden sie sich jedoch „sehr in der Embryonalphase“, sagte Hine. Die Entwicklung dieser Fähigkeiten werde 2009 und 2010 eine Priorität sein, sagte er.

Die Ausrüstung der Marine schreitet zügig voran. Die Iraker nahmen vor kurzem sechs 30-Fuß-Boote der Defender-Klasse in Empfang - "eigentlich ein Schnellboot, weil es keinen besseren Namen gibt", sagte Hine. In den nächsten Monaten werden zwanzig weitere Boote der Defender-Klasse geliefert. Außerdem werde die Marine 24 etwas kleinere Schnellsturmboote in Empfang nehmen, sagte er.

Vier 53-Meter-Patrouillenschiffe seien aus Italien unter Vertrag und würden voraussichtlich Mitte des Jahres segeln, sagte Hine. Die erste irakische Besatzung dieser Schiffe befindet sich derzeit in Italien in der Ausbildung. Die Patrouillenschiffe werden die größten Schiffe der Marine sein.

Derzeit habe die irakische Marine keine speziellen Fähigkeiten für die Luftfahrt, sagte Hine. Sie planen, sowohl eine maritime Überwachungsfunktion als auch Hubschrauberlifte bereitzustellen, aber beide befinden sich in der Anforderungsphase. Um diese Fähigkeiten zu erreichen, könnte die Marine mit der irakischen Luftwaffe zusammenarbeiten, sagte Hine.