Eine Marion County-Jury befand Herbert Barber am Dienstag nicht schuldig. Er stimmte der tödlichen Erschießung eines Mannes zu, der im September Barber bedrohte, eine Selbstverteidigung.

"Herb sagte oft, dass er den Kerl nicht töten wollte", sagte Barbers Anwalt Luther T. Garcia aus Indianapolis. "Er wollte nur, dass er aufhört."

Eine Jury hörte zwei Tage lang Zeugenaussagen und ĂŒberlegte dann etwa drei Stunden, bevor sie gegen 21:30 Uhr das nicht schuldige Urteil zurĂŒckgab. Der Staatsanwalt hatte die Jury gebeten, eine geringere Straftat, einen freiwilligen Totschlag, in Betracht zu ziehen, aber das Gremium wies diese Klage ebenfalls zurĂŒck.

Garcia sagte, der Fall sollte eine Lehre fĂŒr andere sein, die von ihrem Recht Gebrauch machen, tödliche Gewalt anzuwenden, um sich und ihr Eigentum zu verteidigen.