Nachdem Kimber mit hervorragenden RepetierbĂĽchsen, Zentrumfeuer und Randfeuer begonnen hatte, stieg er in den 1990er Jahren in den Markt von 1911 ein. Sie begannen mit einem Full-Size-Format (Regierungsformat) von 1911, das wichtige Verbesserungen aufwies.

Der erste war Sehenswürdigkeiten. Das Visier war eine gut sichtbare Einheit, die in die Rutsche eingepasst war. Das hintere Visier war frei von Beschädigungen und schön gemacht. Die Daumensicherheit wurde verlängert, der Hammer war das Loch mit Loch und es passte mit einer verbesserten Griffsicherheit zusammen. Die Waffe war präzise und von Anfang an zuverlässig und ohne zu basteln. Dies war etwas, was man von den meisten anderen 1911er nicht sagen konnte. In der Tat haben viele kundenspezifische Pistolenschmiede gesagt, dass die Qualitätsverbesserungen von Kimber sie buchstäblich aus dem Geschäft von 1911 vertrieben haben.