In seinem Kopf hat Staff Sgt. Robert Bales 'Motive waren edel. Er trat am 8. November 2001, nur zwei Monate nach den Terroranschlägen vom 11. September in New York und Washington, unter Patriotismus an.

"Das ist der Hauptgrund, warum er beigetreten ist", sagte seine Anwältin Emma Scanlan am Sonntag.

Die patriotische Leidenschaft brannte 2007 noch auf Bales zweiter Irak-Tournee. Er erzählte stolz einer Militärzeitung, dass er und seine Kameraden nach der blutigen Schlacht von Nadschaf im Jahr 2007 den Menschen geholfen hätten, die früher an diesem Tag versucht hatten, sie zu töten. "Ich denke, das ist der wahre Unterschied zwischen einem Amerikaner und einem Bösewicht", sagte Bales dem Northwest Guardian.

Quelle: Donna Leinwand Leger und Elizabeth Weise fĂĽr USA Today.