Die Polizei in San Diego sagt, ein Mann, der von Bundesbeamten erschossen und verwundet wurde, nachdem er angeblich aus einem Tor am belebtesten GrenzĂŒbergang der Nation geschleudert ist, ist ein 54-JĂ€hriger, der vermutlich aus Colorado stammt.

Lt. Kevin Rooney sagte am Sonntag, Richard Cress sei an der University of California im San Diego Medical Center in ein Krankenhaus eingeliefert worden, werde aber voraussichtlich ĂŒberleben.

Rooney sagt, Cress sei am Samstag in San Ysidro in einen Inspektionsbereich gefahren, als er einen Chevrolet Tahoe in eine Abfluggasse fuhr, einen Pickup-Truck und Betonbarrieren traf und versuchte, zur Interstate 5 zu gelangen.

Die Polizei sagt, Cress sei rĂŒckwĂ€rts gefahren und habe einen Grenzbeamten getroffen. Zwei Agenten eröffneten das Feuer und schlug einmal Cress.

Rooney sagt, das Fahrzeug sei am 1. MĂ€rz in Colorado als gestohlen worden und hatte Kalifornien-Kennzeichen von einem anderen Fahrzeug.

Quelle: Yahoo! Nachrichten AP