Afghanische Beamte sagten, dass zwei Selbstmordattentäter im Süden des Landes in ein Regierungsgebäude eingedrungen seien. Dabei seien fünf Menschen getötet worden. Es gab keine Berichte über ausländische Truppen oder Zivilisten.

In der benachbarten Provinz Helmand tötete eine Bombe an einem Busbahnhof einen Polizisten und verwundete einen anderen, sagte ein Beamter der Provinz.

Der Selbstmordanschlag fand im Bezirk Spin Boldak in der Provinz Kandahar in einer der gewalttätigsten Gegenden der Nation statt. Der Bezirk ist ein wichtiger Infiltrationskorridor für Taliban-Kämpfer aus Pakistan sowie eine Schmuggelroute für Waffen und Betäubungsmittel.

Ein Sprecher der Taliban, Qari Yousef Ahmadi, sagte, die Gruppe sei für den Angriff von Spin Boldak verantwortlich. Er sagte, die Taliban hätten die Bombenanschläge in Lashkar Gah, der Provinzhauptstadt von Helmand, nicht inszeniert.